Franky Five Star

Spielfilm von Birgit Möller

Kinostart: 09. November

<
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Gekonnt

- EPD FILM

Das macht vor allem viel Spaß

- INDIEKINO

Charmante wie originelle Coming-of-Age-, Liebes- und Freundschafts-Geschichte und Komödie

- BLICKPUNKT FILM

Zwischen rotzig und romantisch

- RBB KULTUR

Die Geschichte

„Sei einfach du selbst!“ Wer kann das schon? Franky jedenfalls hat vier Stimmen in ihrem Kopf, die ihr Leben immer wieder durcheinanderbringen. In ihrer Kopfwelt wohnt sie mit Ella, Frank, Lenny und Frau Franke in einem alten Hotel. Während Franky einfach nur ihr Leben in den Griff kriegen will, haben ihre Alter Egos ganz eigene Ziele. Die wollen Liebe – oder endlich mal Sex. Als sie ausgerechnet dem neuen Freund ihrer besten Freundin immer näherkommt, bricht in ihrem Kopf-Hotel Chaos aus.

Eine märchenhafte Liebeskomödie über die Suche nach sich selbst mit Lena Urzendowsky in der Hauptrolle.

Inhalt

Franky (Lena Urzendowsky) jobbt im Getränkemarkt, wohnt mit ihrer besten Freundin Katja in einer WG und himmelt ihren unerreichbaren Nachbarn an. Wenn sie in peinliche oder unangenehme Situationen gerät, nimmt sie den Aufzug und checkt in ein wundersames Hotel ein, das nur in ihrem Kopf existiert. Das teilt sie sich mit der illustren Runde: Frau Franke, Ella, Lenny und Frank, die nur so vor Energie sprühen. Sie wollen spielen, sich verlieben, die Welt retten oder endlich mal Sex haben. Als Katjas neuer Freund Hasim, genannt Hasi, in die gemeinsame WG einzieht, sind die vier nicht mehr zu halten. In einem günstigen Moment nimmt die verführerische Ella den Fahrstuhl und macht sich an Hasi ran. Jetzt gerät Frankys Leben buchstäblich aus den Fugen. Sie droht alles zu verlieren, ihren Job, ihr Zuhause und ihre beste Freundin. Das Chaos führt zu einem dramatischen Notfall im Kopfhotel. Eine märchenhafte Liebeskomödie über die Suche nach sich selbst.

FRANKY FIVE STAR ist eine märchenhafte Tragikomödie, die sich dem Selbstoptimierungswahn unserer Gesellschaft mit Humor und Fantasie entgegenstellt. Regisseurin Birgit Möller (VALERIE) lädt in ein zauberhaftes Belle Époque Hotel – das Innenleben ihrer Protagonistin FRANKY. Hier streitet eine illustre Gesellschaft über die großen Themen in Frankys Leben: Liebe, Freundschaft, das Erwachsenwerden und die Suche nach sich selbst – mit tiefgreifenden und teils absurden Folgen für Frankys Realität. Lena Urzendowsky (DARK, WIR KINDER VOM BAHNHOF ZOO) stellt in der Rolle der liebenswerten Heldin ihre Wandlungsfähigkeit unter Beweis und stattet alle Facetten ihrer Figur virtuos und authentisch aus.

Kinotermine
Datum
Stadt
Kino
Anlass/ Gäste
15.08.2024
Wurzen
Netzwerk für Demokratische Kultur e.V.
Open Air
27.09.2024
Brüssow

Termine folgen!

Pressestimmen

„Charmante wie originelle Coming-of-Age-, Liebes- und Freundschafts-Geschichte und Komödie“ BLICKPUNKT FILM

„Das macht vor allem viel Spaß“ INDIEKINO

„Zwischen rotzig und romantisch“ RBB KULTUR

„Das Kino in unseren Köpfen!“ DEUTSCHLANDFUNK NOVA

„Gekonnt“ EPD FILM

„Seelenwärmende Komödie vom Feinsten“ RADIO ALEX MONDAY MOVIE TALK

„Reißt’s einen komplett hin“ PLAYER

„Ein surrealer Spaß“ TV MOVIE

„Oh wie schön!“ AVISUALZINE.de

„…dieses skurrile Konzept geht auf […], weil Lena Urzendowsky die Stimmungswechsel so wunderbar auffächert: bodenständig und bezaubernd, nervig und nachvollziehbar zugleich.“ SÜDDEUTSCHE ZEITUNG

„Surreale Liebeskomödie von Brigit Möller“ SPIELFILM.de (4.4/5 Sternen)

„Reminiscent of films by Michel Gondry and Spike Jonze, and their screenwriter, Charlie Kaufman, the film boasts a simple, witty and amusing interplay of two narrative planes.“ CINEUROPA.org

„Einer der schönsten Filme überhaupt der letzten Jahre“ RADIO BREMEN 2

„Lena Urzendowsky brilliert einmal mehr: in einer skurrilen Filmkomödie über eine junge Frau, in deren Kopf es drunter und drüber geht.“ BERLINER MORGENPOST

„ein ungewöhnlicher Coming-of-Age-Film” FRANKFURTER RUNDSCHAU

„Ein bizarr, sehenswerter Film, in dem die Grenzen zwischen Realität und Gedankenwelt verschwinden“ RBB INFO

„der Film überzeugt […] von Anfang an mit sehr schönen Kameraeinstellungen und umwerfend zeitlosen Liedern, die ebenso perfekt wie die Kostüme und die Szenenbilder absolut zur verträumten und leicht experimentellen Ästhetik des gesamten Films passen.“ (FBW Jugend-Film-Jury 5/5 Sterne)

„Franky Five Star, der dem arg stra­pa­zierten Modethema »Identität« sehr origi­nelle – Was bedeutet es, man selbst zu sein? Darf man auch Viele sein? – und gele­gent­lich absurd komische Seiten abgewinnt.“ ARTECHOCK.de

Erfrischend und ungewöhnlich kommt Franky Five Star daher, als Beziehungskomödie der anderen Art, als Psychodrama der komischen Art, als Generationenporträt der turbulenten Art. Birgit Möller ist ein sehr origineller und filmisch ausgezeichnet aufgelöster Film um Realität und imaginäre „Freunde“ – oder besser Durcheinanderbringer – gelungen.“ KINO-ZEIT.de

„Der Film verleiht dem so komplexen wie aktuellen Thema psychische Belastung eine große Leichtigkeit. Gerade die erlaubt es, Frankys Kopfkino zu besuchen und sich dort wohlzufühlen.“ FILMDIENST.de

„Eine märchenhafte Tragikomödie, fantasievoll, turbulent, temporeich. Im Gedächtnis bleibt aber das ebenso erfrischende wie präzise Spiel von Lena Urzendowsky. Mit ihrer Gestik und Mimik, besonders mit den großen, wachen Augen, drückt sie unterschiedlichste Emotionen aus, von himmelhochjauchzend bis zu Tode betrübt.“ SAARBRUECKER-ZEITUNG

Seit Jahren gab es keine so zündende und kluge zartbittere Kino-Komödie aus deutschen Landen. Lena Urzendowsky („Gladbeck“) spielt in diesem Feuerwerk der Fantasie brillant, mit sprudelndem Charme und schier unglaublicher Wandelbarkeit. (…) Der Film ist ein herzergreifendes, zu Tränen des Lachens und des Weinens verführendes Plädoyer für ein selbstbestimmtes Leben. Wobei auf zauberhafte Art klar gemacht wird, dass das nur dann ein erfülltes sein kann, wenn man nicht nur gut zu sich selbst, sondern auch zu seinen Mitmenschen ist. Ein Juwel, formal und inhaltlich!“ RHEINPFALZ

„Ruhig und fantasievoll“ SAARLÄNDISCHER RUNDFUNK

„Mit FRANKY FIVE STAR ist Regisseurin Birgit Möller ein kleines Meisterwerk gelungen“ NOCHNFILM.de

„Lena Urzendowsky (DARK, WIR KINDER VOM BAHNHOF ZOO) stellt in der Rolle der liebenswerten und etwas merkwürdigen Heldin ihre Wandlungsfähigkeit unter Beweis und stattet alle Facetten ihrer Figur mit einer großen Glaubhaftigkeit und Tiefe aus.“ WELTEXPRESSO.de

Regisseurin

Birgit Möller geboren 1972, studierte von 1994-96 an der staatlichen Fachschule für Optik und Film (SFOF) in Berlin und absolvierte anschließend von 1997 bis 2006 ein weiteres Studium an der Deutschen Film und Fernsehakademie Berlin (DFFB), wo sie Kamera und Filmregie lernte. Seit 2003 arbeitet sie als freie Kamerafrau und führt Werberegie für TV und Kino. 2006 inszenierte Birgit Möller mit VALERIE ihr Spielfilm-Debüt als Regisseurin in Koproduktion mit dem ZDF Das kleine Fernsehspiel, der DFFB und der Credofilm GmbH. 2008 erhielt Birgit ein Stipendium der Villa Aurora in Los Angeles und nahm 2011 am Directors Lab Binger Institut Amsterdam teil. Als Kamerafrau war sie bei zahlreichen Kurz- und Lang- filmen wie z.B. ABOUT A GIRL, TANGERINE und THE SLEEPING GIRL tätig. 2019 wurde sie zusammen mit der Produzentin Jamila Wenske für das Projekt FRANKY FIVE STAR mit dem JETS Junior Entertainment Talent Slate Pitch-Award bei der Berlinale ausgezeichnet. Neben ihren diversen Kameraarbeiten stand für sie in den letzten Jahren die Entstehung ihres zweites Kinospielfilms FRANKY FIVE STAR im Mittelpunkt.

FILMOGRAPIE BIRGIT MÖLLER (Auswahl)

Lotus Style (2001)

  • Sehsüchte: Best Feature Film Festival Aubagne: Best Fiction Digital

Nike „Heiser 1-3“ (2003)

  • First Steps Award für Werberegie

Valerie (2007)

  • First Steps Nominierung als Bester Spielfilm
  • HFF / GWFF Nominierung als Bestes Spielfilmdebüt
  • Hamptons Int. Film Fest: Golden Starfish Award for Best Feature, Berlin & Beyond Film Festival San Francisco: Best First Feature MK Award
  • Tiburon Film Festival: Federico Fellini Award
  • New European Film Festival: Best European Film Award and Best Director Award

DIRECTOR’S NOTE

Warum fühlen wir uns manchmal nicht wie „wir selbst“? Und wer sind wir, wenn wir nicht „wir selbst“ sind? Wer sind diese Stimmen, die so oft dazwischen funken? Bin das alles ich? Diesen Fragen möchte ich auf humorvolle Art nachgehen. In meinem Film dürfen wir in Frankys Kopf schauen, wo die Stimmen plötzlich als wunderbar schräge und liebenswerte Bewohner eines alten Hotels lebendig sind und sich dann auch noch aktiv in ihr Leben einmischen. Es hat uns allen wahnsinnig Spaß gemacht, diese verrückte Welt in ihrem Kopf zu erschaffen. Ein magischer Ort mit einem quietschenden Fahrstuhl als Verbindung zur realen Welt und ein echtes Huhn als Bote der Liebe. Lena Urzendowsky spielt alle fünf Facetten von Franky als eigenständige Charaktere mit so viel Tiefe und so viel Humor- ich könnte mir keine bessere Besetzung vorstellen.

Filmpreise/Festivals

BISHERIGE AUSZEICHNUNGEN

2023

Filmfestival Max Ophüls Preis, Deutsche Uraufführung, Wettbewerb Spielfilm: Preis der ökumenischen Jury 

Filmfest Bremen: Lobende Erwähnung Jurypreis Bester Deutschsprachiger Film

Neisse Filmfestival: Publikumspreis Bester Spielfilm

FILMZ Festival des deutschen Kinos: Sonderpreis der Landeshauptstadt Mainz für das beste Szenenbild

FBW Jugend-Filmjury vergibt 5 von 5 Sternen in allen Kategorien

2015: First Movie Program

2017: Les Arcs Coproduction Village

2018: Jets Award im Rahmen der Berlinale

2020: Tallinn Script Pool Competition Best Script Nominierung

Filmdaten

Regie: Birgit Möller
Buch: Knut Mierswe, Birgit Möller (Idee & Ko-Autorin)
Produzent*in: Jamila Wenske (Achtung Panda!)
Ko-Produzent*innen: Jussi Rantamäki & Emilia Haukka (Aamu Film Company)
Kamera: J-P Passi
Schnitt: Anna Kappelmann
Szenenbild: Mona Cathleen Otterbach
Produktion: Achtung Panda!
Ko-Produktion: Aamu Film Company, ZDF Das kleine Fernsehspiel
Gefördert von: BKM, MFG, nordmedia, DFFF, Finnish Film Foundation

Cast
Lena Urzendowsky (Franky)
Cino Djavid (Hasi)
Paul Pötsch (Roman)
Gerti Drassl (Frau Franke)
Sven Hönig (Frank)
Sophie Killer (Ella)
Cito Andresen (Lenni)
Meryem Ebru Öz (Katja

Titel: FRANKY FIVE STAR
Jahr: 2022
Land: Deutschland, Finnland
Laufzeit: 115 Minuten
Vorführformat: DCP, 2,35:1, Farbe
Ton: 5.1
Sprachfassung: Deutsch
FSK: ab 12
Kinostart: 09. November 2023

PartnerInnen

Sie möchten mit dem Film „FRANKY FIVE STAR“ arbeiten?
Sie planen eine Fachveranstaltung oder ein Symposium?
Oder Sie überlegen eine Filmveranstaltung mit FreundenInnen, KollegenInnen etc. zu machen?

Bitte nutzen Sie unseren Leitfaden: Arbeiten mit Franky Five Star zum Download

Arbeiten mit Franky Five Star

Wir unterstützen Sie!

Schreiben Sie uns einfach eine Mail an info@jip-film.de mit Telefonnummer.

Wir kontaktieren Sie umgehend.

Schulkino

Empfehlung für den Unterricht:

Altersempfehlung:

Unterrichtsfächer: Fächerübergreifender Unterricht, Psychologie, Deutsch, Medien, Bildnerische Gestaltung

Themen/ Tags: Identitätssuche, Persönlichkeitsentwicklung, Erwachsenwerden, Liebe, Beziehung, Freundschaft, Selbstbestimmung

Bei Interesse an einer Schulkinoveranstaltung können Sie sich entweder direkt an ein Kino in ihrer Nähe wenden oder Sie schreiben uns eine Email: info@jip-film.com oder rufen an: 069 – 805 322 73

Pädagogisches Begleitmaterial hier downloaden:

Franky Five Star- Pädagogisches Begleitmaterial

Filmtipp von Vision Kino

Download Pressematerial

Verleih, Dispo & Presseanfragen

Jutta Feit
Oeder Weg 42
60318 Frankfurt am Main
Tel. 069-805 32273
info@jip-film.de

Film kaufen

„Sei einfach du selbst!“ Wer kann das schon? Franky jedenfalls hat vier Stimmen in ihrem Kopf, die ihr Leben immer wieder durcheinanderbringen. In ihrer Kopfwelt wohnt sie mit Ella, Frank, Lenny und Frau Franke in einem alten Hotel. Während Franky einfach nur ihr Leben in den Griff kriegen will, haben ihre Alter Egos ganz eigene Ziele. Die wollen Liebe – oder endlich mal Sex. Als sie ausgerechnet dem neuen Freund ihrer besten Freundin immer näherkommt, bricht in ihrem Kopf-Hotel Chaos aus.

DIGITAL AUF DIESEN VOD KANÄLEN:

Folgen Sie uns

Social Media zum Film "FRANKY FIVE STAR"

Social Media zu JIP Film & Verleih