INHALT   TERMINE   CREW/DATEN   STIMMEN   SPECIALS   SCHULKINO   KINOBETREIBER/PRESSE   FACEBOOK 

  

Der Inhalt

Yves sitzt in Spanien fest. Es geht weder vorwärts noch rückwärts. Er ist vor acht Jahren in Kamerun aufgebrochen, um in Europa ein neues Leben zu beginnen. Seitdem hat die Familie nichts von ihm gehört. Denn es zeigt sich, dass Spanien kaum Perspektiven für ihn bereithält. Haltlos sucht Yves nach seinem Platz im sozialen Gefüge, lebt bei NGOs oder schläft unter der Brücke – immer auf der Hut vor der Polizei: Wird er ohne Papiere erwischt, droht ihm die Abschiebung zurück nach Kamerun. Die Filmemacherin Melanie Gärtner nimmt Videobotschaften von Yves auf, reist nach Kamerun und trifft dort die Familie: Seine Schwester Annie übernimmt die Rolle der Mutter und hält die Familie zusammen, der Vater ist krank und braucht dringend Medikamente, der jüngste Bruder Christian hat mit Yves’ Fortgehen die Verantwortung für sein Leben aufgegeben. Bei all der Erleichterung über das Lebenszeichen von Yves werden Erwartungen wach, schließlich hat Yves es ins gelobte Europa geschafft. Sie nehmen ihrerseits Videobriefe für Yves auf. Yves’ Versprechen von der Regisseurin Melanie Gärtner, erzählt von dem Ausnahmezustand zwischen Aufbruch und Ankunft, der für immer mehr Menschen weltweit zur Lebensrealität wird. Er stellt die Frage, warum es keinen Weg zurück gibt. 

 

Filmfestivals | IDFA 2017, First Appearence  

«Endlich wirft jemand einen anderen Blick auf ein Thema, das in den Medien so allgegenwärtig ist, wie Migration nach Europa. Melanies Neugier und ihre sehr persönliche Art, Geschichten zu erzählen, haben daraus einen bemerkenswerten Film gemacht.» 

(Raul Nino Zambrano, International Documentary Festival Amsterdam 2017)

 

Testimonials

«Ein intensiver Einblick in die komplexe Realität der Migration, der deutlich macht, dass die Antworten der Festung Europa – abschotten, abschieben, auslagern – viel zu schlicht sind.»

(Dr. Ramona Lenz, medico international e.V.)

 

Kooperationspartner

Evangelische Akademie Frankfurt 
medico international e.V. Frankfurt 
EZEF Evangelisches Zentrum für entwicklungsbezogene Filmarbeit