INHALT   TERMINE   CAST&CREW   PRESSESTIMMEN  FESTIVALS  SCHULEN   PRESSE/KINOBETREIBER   

    

 

Florian Homm, Protagonist Generation Wealth

Florian Homms Lebenslauf ist für einen Oberurseler Sohn wahrscheinlich einzigartig: Basketball-Nationalspieler, Harvard-Absolvent, Bankdirektor, Vorstand, Unternehmer, Wagniskapital-Experte, zuweilen einer der reichsten Deutschen laut «Manager Magazin». Diplomat, Charity-Millionenspender in Liberia, sechssprachig und zuletzt Bestsellerautor. So etwas finden wir vielleicht nicht nochmal in Deutschland. Homm ist aber auch Opfer eines Attentats in Venezuela mit einer Kugel, die immer noch in seinem Rückgrat steckt. Lifestyle-Exzesse, Investitionen in Nachtclubs und Bordelle passen nicht in das klassische Bild eines arrivierten Hochfinanziers aus der Neckermann-Dynastie. Erfolgreiche Baisse-Spekulationen und Firmenraids ecken in der gesättigten und selbstgefälligen Deutschland AG an. Homm ist wie seine Schwester Barbara († 2006) an Multipler Sklerose erkrankt. Knapp ein Jahr wird er von Kopfgeldjägern und Detektiven weltweit verfolgt. 2013 und 2014 verbringt er, größtenteils unter lebensbedrohenden und menschenunwürdigsten Bedingungen, in italienischen Gefängnissen. Heute steht er auf der Most Wanted Liste des FBI.

2007 wendet er sich ab von der Welt der Schönen und Reichen, dem Luxus, dem Geld, der Macht. Selbst seiner Familie kehrt er den Rücken, um einen Sinn für sein Dasein zu finden. Die Veränderung braucht Zeit, aber vor allem die schweren Prüfungen der letzten Jahre führen Homm zu einem dramatischen Lebenswandel, einer Bekehrung, einer diametral entgegengesetzten Werte-Skala zu seinem Vorleben als absoluter Kapitalist und Erfolgsmensch.

Website Florian Homm | Florian Homm spricht Klartext (Youtube) | Bücher von Florian Homm (u.a. «225 Jahre Knast» und «Kopf Geld Jagd») | Filmgespräche mit Florian Homm  .